Um ein Online Konto eröffnen zu können, sind einige wenige Voraussetzungen zu erfüllen. Der Vorgang der Antragstellung gestaltet sich online einfach, bei einigen Banken mit Filialbetrieb kann das Konto auch in der Filiale eröffnet werden.

Voraussetzungen für die Eröffnung eines Online Kontos
Folgende Grundvoraussetzungen sind in der Regel für die Kontoeröffnung bei deutschen Banken vom Antragsteller zu erfüllen:

  • Volljährigkeit
  • Fester Wohnsitz in Deutschland
  • Deutsche Staatsangehörigkeit

Beim Online Girokonto auf Guthabenbasis, das als Basiskonto nach dem neuen EU-Recht geführt wird, sowie bei Online Konten für Personen ohne deutschen Wohnsitz ist die Volljährigkeit das bedeutende Kriterium. Das Basiskonto als Guthabenkonto kann von jedem EU-Bürger, auch ohne festen Wohnsitz, eröffnet werden. Einige Online Banken bieten ein deutsches Online Konto für Deutsche mit Wohnsitz im Ausland an. Dazu gehören beispielsweise die Consorsbank, die netbank, die DKB sowie die comdirect. Ein Online Konto eröffnen ohne deutschen Wohnsitz ist mit einigen besonderen Bestimmungen verbunden, auf die noch näher eingegangen wird.

Online Konten für Schüler, Jugendliche, Azubis, Studenten unter 18 Jahre finden sich unter den Angeboten zahlreich. Die Kontoeröffnung kann hier logischerweise nur durch die gesetzlichen Vertreter (Eltern, Erziehungsberechtigte, Vormundschaft) erfolgen, auch wenn der Minderjährige als Kontoinhaber eingetragen wird.

Eröffnungsantrag online ausfüllen

Banken und Finanzinstitute stellen den Kontoeröffnungsantrag online bereit, ebenso wie den Postident-Coupon, der für die Identitätsprüfung via Postident benötigt wird. Der Antragsteller kann den Eröffnungsantrag meist direkt auf der Webseite des Anbieters ausfüllen oder downloaden und ausdrucken.

Der Antrag wird nach dem Ausfüllen unterschrieben. Die Bank kann weitere Unterlagen oder Nachweise fordern, wenn es sich um ein Online Girokonto mit Dispokredit oder ein Geschäftskonto mit Kontokorrentkredit handelt. Arbeitnehmer und Angestellte reichen dann beispielsweise ihre letzten Lohn- oder Gehaltsabrechnungen in Kopie mit ein, bei Selbstständigen, Freiberuflern und anderen Geschäftskunden können Einkommensteuerbescheide und Aufstellungen über die geschäftlichen Finanzen gefordert sein.

Richtet sich das Kontoangebot an spezielle Zielgruppen wie Auszubildende oder Studenten, so ist auch der Nachweis über den Status wie Ausbildungsvertrag oder Immatrikulationsbescheinigung keine Seltenheit.

Personen, die ein Online Konto ohne deutschen Wohnsitz eröffnen möchten, benötigen vielfach Dokumente, die belegen, dass sich der Wohnsitz des Antragstellers im Ausland befindet. Das können Meldebestätigungen oder auch Rechnungen sein. Mitunter kann die Angabe einer deutschen Adresse erforderlich sein. Wenn sich die Identitätsfeststellung des Antragstellers ausschließlich über das Postident-Verfahren durchführen lässt, ist zu beachten, dass dies nur in einer Postfiliale in Deutschland erfolgen kann.

Bei Banken, die Web- oder Videoident anbieten, entfällt das Ausdrucken und Unterschreiben des Online-Kontoantrages.

Identitätsfeststellung bei Online Banken – Die Verfahren

Wer ein Konto bei einer deutschen Bank eröffnen möchte, der muss seine Identität nachweisen können. Wer das Online Konto in einer Filiale eröffnet, der legt zur Legitimation seinen gültigen Personalausweis oder Reisepass vor. Verläuft die Antragstellung über das Internet, so muss die Identität ebenfalls überprüft werden. Das klassische und bewährte Verfahren, um ein Online Konto eröffnen zu können, ist Postident. Der Antragsteller nimmt seine ausgefüllten und unterschriebenen Antragsunterlagen sowie das Postident-Formular mit zu einer Postfiliale und weist sich dort gegenüber einem Postmitarbeiter aus. Der Postmitarbeiter trägt Daten aus dem Personalausweis/Reisepass auf dem Postident-Formular ein und bestätigt mit seiner Unterschrift die Identität des Antragstellers. Dann werden alle Unterlagen an die Online Bank übersandt.

Eine neue Methode, die das Aufsuchen einer Postfiliale und den damit verbunden Aufwand erspart, ist die Identitätsfeststellung via Webcam über das Internet. Dieses Verfahren wird als Videoident oder Webident bezeichnet. Der Antragsteller benötigt dazu einen internetfähigen Computer bzw. ein entsprechendes mobiles Endgerät, eine Internetverbindung, eine Kommunikationssoftware (z.B. Skype), alternativ einen Internetbrowser mit Videotelefonie, sowie eine Webcam. Die Überprüfung der Identität wird per Videochat durchgeführt. Das übernehmen entweder Mitarbeiter der Online Banken oder aber Unternehmen, welche von den Direktbanken dazu ermächtigt sind.

Zunächst wird der Eröffnungsantrag online ausgefüllt. Das Ausdrucken des Antrags sowie die Unterschrift fallen bei Videoident weg, der Kunde wird entweder direkt zum Videochat weitergeleitet oder erhält entsprechende Infos und Links, wie er den Chat starten kann. Während des Chats wird der Personalausweis in die Kamera gehalten und zwar in verschiedenen Positionen, um relevante Sicherheitsmerkmale zu überprüfen. Weiterhin werden über die Webcam Fotos vom Antragsteller erstellt und die Ausweisnummer festgehalten. Danach erhält der Antragsteller eine TAN per E-Mail oder SMS, um die Identitätsprüfung anzuschließen.

Für das Online Konto eröffnen via Webident/Videoident sind alle Schritte der Prüfung von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vorgegeben. Die Überprüfung darf nur von entsprechend geschulten und ausgebildeten Mitarbeitern vorgenommen werden, die sich zu diesem Zweck in einem separaten Raum mit Zugangskontrolle befinden müssen.

Die Online Kontoeröffnung ist zudem auch mit dem neuen elektronischen Personalausweis möglich, sofern die Bank dies unterstützt. Dazu muss die Online-Ausweisfunktion freigeschaltet sein, der Inhaber benötigt zudem ein Kartenlesegerät sowie eine spezielle Software. Da dieses Verfahren bisher bei den meisten Online Banken noch nicht verbreitet ist, soll es an dieser nur erwähnt werden.